L1070794_ran-im.jpg
Drucken

50km-Flug und Praktische Prüfung

Geschrieben von P.Kaiser am .

Vergangenen Sonntag bestand Magnus von Reinersdorff seine praktische Segelflugprüfung und erhält die Privatpilotenlizenz für Segelflug.

Vor ca. 6 Jahren begann er seine Ausbildung auf dem Hotzenwald. 2011 folgte dann der erste Alleinflug am Pfingsfluglager. Neben der intensiven praktischen Ausbildung, muss in einer theoretischen Prüfung unter anderem auch eine gefestigte Kenntnis in den Fächern Navigation und Technik nachgewiesen werden. Diese bestand Magnus bereits im vergangenen Herbst.

Seinen 50km Flug absolvierte er dann am 22.08.2015 vom Flugplatz in Hütten aus. Dabei musste eine Strecke mit der LS 4 vom Hornbergbecken zur Staumauer des Schluchsees und zurück abgeflogen werden. Über diesen Flug berichtete Magnus: „Nach dem F-Schlepp ging es erst einmal wieder runter und ich konnte keine Thermik finden. Irgendwann konnte ich mich dann wieder ausgraben und wurde sogar bis auf 2600 Meter getragen. Aus dieser Höhe war es dann relativ leicht zur Staumauer zu und zurück zu fliegen.“

Der letzte Meilenstein zum Segelflugschein war dann die Prüfung am vergangenen Sonntag mit Gerhard Pilz aus Bremgarten als Prüfer. Hier konnte Magnus seine fliegerischen Fähigkeiten bei drei Starts zeigen. Dazu gehören ein sauberer Windenstart, Steilkreise, Kurvenwechsel eine Ziellandung und noch ein paar andere Flugmanöver.  Wir wünschen Magnus viel Erfolg für seine fliegerische Karriere und always happy landings.

Der letzte Meilenstein zum Segelflugschein war dann die Prüfung am vergangenen Sonntag mit Gerhard Pilz aus Bremgarten als Prüfer. Hier konnte Magnus seine fliegerischen Fähigkeiten bei drei Starts zeigen. Dazu gehören ein sauberer Windenstart, Steilkreise, Kurvenwechsel eine Ziellandung und noch ein paar andere Flugmanöver.

Wir wünschen Magnus viel Erfolg für seine fliegerische Karriere und always happy landings.

Drucken

'Erster Alleinflug geschafft'

Geschrieben von P.Kaiser am .

Zum Ende der Flugsaison flog Philipp von der SG Säckingen allein. Die beiden Fluglehrer Ramona sowie Bernhard waren mit den Flugleistungen zufrieden, sodass er das erste mal die ASK-21 (ein doppelsitziges Schulflugzeug) alleine fliegen durfte. Der erste Alleinflug ist immer ein besonderer Moment eines jeden Piloten. So gehen einem vor dem Start Gedanken durch den Kopf wie: 'Klappt alles gut' oder 'bin ich auch richtig vorbereitet'. Nach dem ersten Start fühlt man sich meist erleichtert und ist ziemlich stolz, dass alles gut geklappt hat. Philipp begann in diesem Frühjahr seine Segelflugausbildung bei der LGH und hat somit in nicht mal einem halben Jahr seinen ersten Ausbildungsabschnitt abgeschlossen.

 

Einen herzlichen Glückwunsch lieber Philipp und noch viele schöne Flüge sowie always happy Landings!

Drucken

FREI

Geschrieben von HP am .

Eines abends kam einer in die Werkstatt der Säckinger Segelfieger: "Wisst Ihr - als Bub, wenn ich meinen Eltern auf der Alm heuen helfen musste - da sind sie immer über uns gekreist - und ich hab mir gesagt das will ich auch mal können. So - und jetzt ist die Zeit reif - und da bin ich".

Nun, das war vor knapp einem Jahr, im Herbst '14. Am ersten Juli-Sonntag '15 war es dann so weit. Die Fluglehrer waren der Meinung das Ivo auch ohne ihr beisein fliegen kann und liessen Ihn "freifliegen". Das sind die ersten drei Starts im Segelfugzeug alleine, ohne die beruhigenden Worte oder die korrigierende Hand der Fluglehrer auf dem hinteren Sitz im Segelfugzeug. Denn dieser Platz ist bei diesen drei Starts leer.2015-07-05 010 scal

Damit hat Ivo strahlend den ersten grossen Schritt auf dem Weg zum Segelflugzeugführer erfolgreich bestanden. Das wird natürlich zeremoniell gefeiert - mit auf Thermik sensibilisierenden "Behandlungen " des Hinterteils und dem obligaten Glückwunschstrauss, überreicht von Fluglehrerin Ramona und Fluglehrer Peter. 2015-07-05 005-scal

Allzeit glückliche Landungen und erlebnissreiche, schöne Flüge und Kreise über Almen, Berge, und Ländereien. cool 101

Drucken

Hotzenwaldwettbewerb: Siegerehrung

Geschrieben von Ronja am .

L1090221-scalNach mehreren spannenden, unfallfreien Wertungstagen am Hotzenwaldwettbewerb 2015 war auch die Gruppe Säckingen auf dem Treppchen vertreten: Trotz starkem Feld flog Pascal mit dem Flugzeug LS 8 "42" einen respektablen dritten Platz.  Die Siegerehrung fand am Wochenende nach Pfingsten statt. Auch Monika Lang-Dahlke, Präsidentin des badischen Sportbundes, war anwesend und gratulierte den Siegern. Die Jugendgruppe der LGH sorgte für das leibliche Wohl und eine tolle Stimmung bei einem ausgelassenen Abschlussfest.